Plus

„Ich bin erst in der Mitte meines Weges angekommen“

Der Absamer Bernhard Reitshammer schwimmt ein ums andere Mal Rekorde, drei Olympia-Limits sind Belohnung für einen eisernen Willen.

  • Artikel
  • Diskussion
In seinem Element: Bernhard Reitshammer.
© gepa

Von Roman Stelzl

Linz – In der Auster fühlt sich Bernhard Reitshammer wie ein Fisch im Wasser: Zum sechsten Mal schwamm der Absamer am Samstag zu einem österreichischen Rekord (je drei auf der Kurz- und Langbahn), zum sechsten Mal war die Grazer Schwimmhalle (siehe gepa-Fotos) der Schauplatz. Und dieses Mal war es eine ganz besondere Bestmarke: In 59,93 Sekunden knackte der 26-Jährige über 100 Meter Brust als erster heimischer Schwimmer die Eine-Minute-Schallmauer. So ganz nebenbei erbrachte Reitshammer bei der ATUS Trophy in Graz das Olympia-Limit für Tokio – nebenbei deshalb, weil es das bereits dritte war.


Kommentieren


Schlagworte