78-Jähriger prallte frontal gegen Steinmauer in Stans

Gleicher Schauplatz, anderer Unfall: Bereits am 12. April verunglückte ein 32-jähriger Lenker tödlich auf der Unterinntalstraße im Bereich der Autobahnunterführung. Am Donnerstag fuhr ein 78-Jähriger frontal gegen dieselbe Mauer. Er wurde unbestimmten Grades verletzt.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Das Fahrzeug prallte frontal gegen die Steinmauer der dortigen Unterführung.
© ZOOM.TIROL

Stans – Zum zweiten Mal in diesem Monat ereignete sich ein schwerer Unfall bei der Autobahnunterführung in Stans. Am Donnerstag gegen 9.30 Uhr fuhr ein 78-Jähriger auf der Unterinntalstraße Richtung Stans. Aus bislang ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen die Steinmauer der dortigen Unterführung.

📽️ Video | Erneut schwerer Unfall in Stans

Ein nachfolgender Pkw-Lenker befreite den Verletzten aus dem stark beschädigten Auto und verständigte die Rettung. Der Mann wurde bewusstlos und mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Klinik Innsbruck gebracht.

Der 78-Jährige wurde von einem nachfolgenden Pkw-Lenker aus dem Auto befreit.
© ZOOM.TIROL

Bereits am 12. April passierte ein fast identer Unfall an der gleichen Stelle: Ein 32-Jähriger prallte ebenso frontal gegen dieselbe Wand. Der Lenker konnte noch selbst die Rettung verständigen, verstarb aber kurz darauf in der Innsbrucker Klinik, wie die TT berichtete. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper


Kommentieren


Schlagworte