Plus

Wasserstoffbetriebene Lkw drohen in Tirol die Bahn auszubremsen

Je sauberer der Lkw-Verkehr, desto billiger die Maut, fordern die Hersteller. Die Verlagerung auf die Bahn ist damit gefährdet.

  • Artikel
  • Diskussion (16)
Wasserstoff – im Verkehrsbereich für viele der Hoffnungsträger schlechthin. Doch es gibt auch Schatten.
© imago

Von Manfred Mitterwachauer

Brüssel, Innsbruck – Essentielle Fortschritte in den Verhandlungen zur Eurovignette (Wegekostenrichtlinie) gibt es auf europäischer Ebene zwischen Rat, Kommission und Parlament nicht zu vermelden. Anfang des Jahres war dieser so genannte „Trilog“ gestartet, nachdem der EU-Verkehrsministerrat im Dezember 2020 unter deutschem Vorsitz dem Parlamentsentwurf einige Stachel gezogen und ihn in zentralen Punkten aufgeweicht hatte, die TT berichtete. Seither wird hinter den Kulissen in zähen Verhandlungen um einen Kompromiss gerungen.


Kommentieren


Schlagworte