Brandstiftung in Mehrparteienhaus: Großeinsatz der Feuerwehren in Telfs

Samstagabend legten Unbekannte im Eingangsbereich des Gebäudes Feuer. Die Feuerwehren Telfs und Pfaffenhofen konnten die Flammen rasch löschen. Glimpflich endete ein Brand in Innsbruck.

  • Artikel
Im Eingangsbereich des Mehrparteienhauses hatte ein Unbekannter Feuer gelegt.
© Zeitungsfoto.at

Telfs – Eine Brandstiftung beschäftigt seit Samstagabend die Polizei in Telfs. Gegen 21.30 Uhr war eine Rauchentwicklung in einem Mehrparteienhaus gemeldet worden. Die Feuerwehr konnte den Brand im Eingangsbereich rasch löschen.

Das Feuer wurde laut ersten Ermittlungen wohl durch zwei Paar Schuhe, die in einem Holzkohlesack angezündet worden waren, ausgelöst. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Telfs und Pfaffenhofen mit insgesamt 53 Mann sowie Rettung und Polizei.

Ebenfalls glimpflich endete Sonntagfrüh ein Brand in einer Innsbrucker Obdachloseneinrichtung. Laut Aussendung hatte gegen 4.30 Uhr ein Unbekannter zwei Mülleimer in den Toiletten angezündet. Ein Betreuer bemerkte die Flammen und löschte sie sofort. Es entstand nur geringer Sachschaden. (TT.com)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte