Plus

Fehltritte im Ausland: Wenn Influencer für schlechte Publicity sorgen

Das Fehlverhalten von Influencern sorgt auf Bali für Unmut. Manche wurden des Landes verwiesen. „Schwarze Schafe“ schaden, wie eine heimische Bloggerin erklärt.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolbild.
© Getty Images

Von Manuel Lutz

Ein schöner Strandurlaub in Bali, ein Kurztrip nach Portugal oder zumindest ein Wochenendausflug auf den Gardasee wäre genau jetzt Anfang Mai das Richtige, um nach dem langen Winter sowie den zahlreichen Corona-Beschränkungen endlich wieder die Batterien aufzuladen. Für normale Bürger derzeit noch alles unmöglich und gefühlt noch weiter entfernt, als es der Sehnsuchtsort geografisch tatsächlich ist.

Für Influencer scheinen andere Regeln zu gelten. In den sozialen Netzwerken versorgen die Reiseblogger ihre Fans täglich mit Bildern und Videos aus dem Paradies.


Kommentieren


Schlagworte