Lueg-Tunnel: Kampf um Generalerneuerung geht weiter

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Die Luegbrücke wird abgerissen und (etwas breiter) neu gebaut. Die Gemeindeführung befürwortet aber eine Tunnelvariante.
© De Moor

Wien, Innsbruck – Keine Umweltverträglichkeitsprüfung, dafür ein Enteignungsverfahren vor der Tür. Die Fronten zwischen der Gemeindeführung in Gries am Brenner und der Asfinag rund um die Generalerneuerung der Luegbrücke auf der Brennerautobahn sind verhärtet, die TT berichtete. Ein Streit, der nun auch den Verkehrsausschuss im Nationalrat neuerlich beschäftigen dürfte.

FP-Abgeordneter Gerald Hauser hat einen Entschließungsantrag eingebracht, in welchem er Regierung wie Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) auffordert, „die Tunnelvariante Lueg“ nochmals zu prüfen und keinen Baubescheid gegen die Bevölkerung zu erlassen. (mami)


Kommentieren


Schlagworte