Spatenstich für neuer Recyclinghof in Fügen erfolgt

  • Artikel
  • Diskussion

Fügen – Für den Fügener Bürgermeister Dominik Mainusch ist der Recyclinghof die Visitenkarte der Gemeinde. „Kaum eine kommunale Einrichtung hat mehr Bürgerkontakte und damit mehr Frequenz. Umso wichtiger ist deshalb eine kapazitätsstarke, moderne Anlage“, sagte BM Mainusch beim Spatenstich eines gemeinsamen Projekts.

Fügen, Fügenberg und Hart investieren auf einer Fläche von 4000 m² in einen gemeinsamen Reyclinghof samt Tierkadaveranlage. Der alte Hof sei an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen. Auch die Verkehrssituation im Nahbereich sei zum Problem geworden, da es vielfach zu Rückstauungen auf die Landesstraße und damit zu verkehrlichen Beeinträchtigungen gekommen ist. Die Kosten belaufen sich auf 2,2 Mio. € für den Hof und 200.000 € für die Tierkadaverstation. Die Hälfte übernimmt das Land. Die Eröffnung ist für Dezember 2021 geplant. (TT)


Kommentieren


Schlagworte