Entgeltliche Einschaltung

Ötztaler Linienbusse bieten kostenlosen Radtransport per Anhänger an

  • Artikel
  • Diskussion
Ötztaler und ÖBB-Postbus bieten den gratis Radtransport.
© Ötztaler

Ötztal – Seit 1. Mai bieten sämtliche Linienbusse ins Ötztal den kostenlosen Radtransport per Radanhänger an. Damit haben Tiroler Genussbiker sowie Pendler beste Voraussetzungen, um einige Strecken des Ötztal Radweges zu absolvieren.

Entgeltliche Einschaltung

Über eine Distanz von 50 Kilometern verbindet der Ötztal Radweg alle Talgemeinden von Sölden bis Ötztal-Bahnhof. Aktuell sind bereits die Abschnitte zwischen Haiming und Umhausen für alle Freizeitsportler geöffnet. Je nach Witterung folgen die weiteren Passagen in den kommenden Wochen.

„Für Tiroler aller Generationen erschließt der Ötztal Radweg ein besonderes Naturerlebnis. Mit dem kostenlosen Radtransport kommen wir dem Wunsch der Bürgermeister nach, die sowohl den Zweiradbegeisterten als auch Einheimischen Alternativen zum Auto-Individualverkehr aufzeigen wollen“, betont Franz Sailer, Geschäftsführer der Ötztaler Verkehrsgesellschaft. Da alle Busse ins Ötztal mit Anhängern fahren, können ausreichend Kapazitäten bereitgestellt werden. So auch an den Wochenenden oder bei der Anreise mit dem Zug. (TT)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung