Virtuelle Stadtführung: Auf einer Rosenrunde Lienz erkunden

  • Artikel
  • Diskussion
Barbara Nußbaumer, Evelin Gander, Franz Theurl, Kathrin Jäger und Thomas Winkler (v. l.) haben die Rosenrunde-App vorgestellt.
© Blassnig

Von Christoph Blassnig

Lienz – Die Bezirks- und Handelsstadt Lienz soll dank einer Handy-App für die Urlaubsgäste ab sofort noch attraktiver zu erleben sein. Passend zur Lienz-Rose haben Verantwortliche des Tourismusverbandes eine virtuelle Stadtführung mit dem Namen „Rosenrunde“ vorgestellt. Als Voraussetzung muss auf dem eigenen Mobiltelefon die Anwendung „Locandy“ installiert werden.

Ähnlich wie bei einer Schnitzeljagd warten zum Auftakt zehn ausgewählte Stationen in der Stadt darauf, besucht zu werden. Eine Erweiterung ist später jederzeit möglich und geplant. Das Handy führt die Besucher mit Hilfe der GPS-Daten punktgenau von Ort zu Ort und nutzt als Wege gezielt die Einkaufsstraßen der Stadt. Die zugehörigen Geschichten und historischen Fakten liefern der Rosenkavalier Leo und eine Stadtführerin in einer Art Hörspiel. An jeder Sehenswürdigkeit erhält man eine virtuelle Rose, wenn man im Anschluss drei Fragen richtig beantworten kann. „Das Angebot richtet sich in erster Linie an Familien“, sagt Barbara Nußbaumer vom TVB Osttirol. Die Ferienhotellerie befinde sich hauptsächlich in den Tälern des Bezirkes. „Wir schaffen mit diesem Angebot einen neuen Anreiz, die Stadt und ihre Bewohner und ihre Geschichte nicht nur auf dem Hauptplatz, sondern auch in den Seitengassen und anhand der lokalen Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen.“

Die Lienzer Stadtführerin Evelin Gander hat bei der Erstellung ebenso mitgearbeitet wie der Historiker Meinrad Pizzinini, dazu die Geschäftsfrau Kathrin Jäger und der Hotelier Thomas Winkler. Winkler ist vom Angebot überzeugt: „Wir sind alle rund um die Uhr online und nutzen unser Mobiltelefon auch im Urlaub. Die App kann jederzeit gestartet, unterbrochen und wieder aufgenommen werden. Die Gäste schätzen die Flexibilität.“ Nach Deutsch und Englisch soll auch Italienisch als Sprache angeboten werden.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte