Plus

Tiroler Schwimmschulen in der Krise: Es fehlen Bäder und Personal

Nach sieben Monaten Zwangspause hoffen Schwimmschulen, dass der versprochene Öffnungstermin Mitte Mai hält. Versäumte Kinderkurse aufzuholen, wird trotzdem schwer.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Schwimmlehrer Stefan Bernhard aus Zirl bringt den Kids spielerisch Schwimmen bei.
© Best Coaching

Von Nicole Strozzi

Zirl, Axams – „Seit November sind wir im Trockenen. Aber es gibt einen Lichtblick“, sagt Stefan Bernhard. Gemeinsam mit seinem Kollegen Florian Krämling betreibt der 34-Jährige die Schwimmschule Best Coaching in Zirl. Genauso wie die Schwimmbadbetreiber hoffen auch die Schwimmschulen, am 19. Mai endlich wieder durchstarten zu können. „Wir sind jedenfalls schon am Planen und informieren die Leute, dass wir wieder mit ihnen ins Wasser hüpfen werden.


Kommentieren


Schlagworte