25 Grad am Muttertag: Tirol springt vom Spätwinter in den Frühsommer

Bis Freitag muss sich Tirol noch mit wechselhaftem Wetter zufriedengeben, wird dafür jedoch mit einem sonnig-warmen Wochenende belohnt. Das gilt es zu genießen, denn auch die nächste Wendung ist leider schon wieder in Sicht.

  • Artikel
  • Fotogalerie
  • Diskussion
Pünktlich zum Muttertag zeigt sich das Wetter in Tirol von seiner besten Seite.
© Stefan Absenger

Innsbruck – Der Wettergott scheint es heuer besonders gut mit den Müttern zu meinen, denn nach durchwachsenen und zu kühlen Tagen kommen am Wochenende nicht nur Frühlings-, sondern Frühsommergefühle auf. Bis zu 25 Grad gehen sich am Sonntag – dem schönsten Tag der Woche – aus. Auch der Montag reiht sich noch in das Traumwetter ein, zur Wochenmitte hin zeigt der Trend jedoch wieder nach unten, prognostiziert Werner Troger von den Meteo Experts.

📸 So schön ist die Frühlingszeit in Tirol: Wir suchen die besten Leserfotos

Wechselhaft bis zum Wochenende, sommerlich am Sonntag

„Sehr, sehr wechselhaft", „wenig erbaulich" und „unterkühlt für die Jahreszeit" lautet Trogers Prognose noch bis einschließlich Freitag: Nach der Kaltfront am Mittwoch stellt sich am Donnerstag kurzzeitig leichte Besserung ein, spätestens in der Nacht bringt jedoch ein aus Vorarlberg kommendes Tief erneut Regen. Unter dem Einfluss dieses Tiefs vergeht auch der Freitag bewölkt und immer wieder nass, nur vereinzelt blinzelt die Sonne durch. Die Schneefallgrenze liegt dieser Tage teils deutlich unter 1500 Metern: „In den Bergen ist es also durchaus noch spätwinterlich", so der Meteorologe.

Einen großen Sprung in Richtung Frühsommer macht das Wetter am Samstag. Besonders in der Früh mischen zwar noch ein paar Wolken mit, es wird aber im Laufe des Tages deutlich milder bei Höchstwerten zwischen 15 und 20 Grad. „Die noch markantere Erwärmung erwartet uns dann am Muttertag", meint Troger. „Bei starkem Südföhn und strahlendem Sonnenschein steigt das Thermometer auf bis zu 25 Grad".

Freundlicher Wochenstart hält nicht lange an

Wie lange bleibt uns der Vorgeschmack auf den Sommer erhalten? „Von langer Dauer ist die Besserung nicht, die Zeit von Samstag bis Montag gilt es also zu genießen", betont der Meteorologe. Zwar startet die neue Woche noch wie die alte zu Ende ging, zum Dienstag und Mittwoch hin verabschiedet sich jedoch der Föhn – es wird erneut kühler und nasser. „Wie es aussieht, stellt sich wieder eine Phase mit ständig wechselnden Wetterfronten ein." (klh)


Kommentieren


Schlagworte