Steinschlag: Schwerverletzter (51) aus Klettersteig in Steinach geborgen

Ein Steinbrocken traf den 51-Jährigen und verletzte ihn schwer. Seine Ausrüstung konnte einen Absturz verhindern. Der Mann wurde nach einer Taubergung in die Klinik Innsbruck geflogen.

  • Artikel
  • Diskussion
Der Mann wurde schwer verletzt von einem Notarzthubschrauber geborgen.
© ZOOM.TIROL

Steinach am Brenner – Am Mittwoch Vormittag musste in Steinach am Brenner ein 51-Jähriger mit schweren Verletzungen aus einem Klettersteig geborgen werden. Der Mann beging alleine den Peter Kofler-Klettersteig, als sich gegen 10.30 Uhr ein etwa fußballgroßer Stein aus der Wand löste, und den Mann im Bereich des linken Beckens bzw. dem Oberschenkel traf.

Der 51-Jährige war mit einer geeigneten Ausrüstung unterwegs. Durch den Aufprall des schweren Steinbrockens wurde der Mann in das Klettersteigset geworfen, was einen Absturz verhindern konnte. Trotzdem erlitt er dabei schwere Verletzungen. Ein Notarzthubschrauber konnte den Mann mittels Tau bergen. Er wurde laut Polizei in die Klinik Innsbruck geflogen. (TT.com)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte