Plus

Nach Corona-Minus gibt Liebherr in Tirol wieder Gas

Die drei Tiroler Standorte des Weltkonzerns Liebherr wurden in der Pandemie unterschiedlich getroffen. Jetzt zeigt die Kurve nach oben.

  • Artikel
  • Diskussion
Liebherr ist mit insgesamt mehr als 2300 Beschäftigten einer der größten privaten Arbeitgeber in Tirol.
© Böhm

Telfs, Lienz – Auch der Liebherr-Konzern mit Zentrale in Bulle in der Schweiz musste im Vorjahr Corona-bedingt Rückgänge hinnehmen. Nach dem Rekordjahr 2019 sank der Umsatz um 12 Prozent auf 10,34 Mrd. Euro, die Zahl der Mitarbeiter fiel leicht auf knapp 48.000.


Kommentieren


Schlagworte