Betrunkener irrte sich in Tür und schlief in fremder Wohnung

  • Artikel
  • Diskussion

Schweinfurt – Kuriosum in der deutschen Stadt Schweinfurt: Ein Betrunkener irrte sich in der Tür und brach in eine fremde Wohnung ein. Dort legte er sich schlafen. Erst durch das laute Schnarchen des 21-Jährigen bemerkte der 84-jährige Bewohner in der Nacht auf Donnerstag den fremden Mann, wie die Polizei mitteilte. Als die Beamten eintrafen, weckten sie den betrunkenen 21-Jährigen und nahmen ihn kurzzeitig in Gewahrsam.

Laut Polizei wollte der junge Mann bei einem Freund schlafen, hatte sich jedoch in der Tür geirrt. Es werde unter anderem wegen Hausfriedensbruchs ermittelt, teilte die Polizei mit. (dpa)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte