Tierisches Interview: Hund stiehlt irischem Präsidenten die Show

Spielerisch knabbert ein sieben Monate alter Hund an der Hand seines Herrlis, schnappt nach dessen Jacke und stupst ihn mit seinen Pfoten an. Ein kleines Problem gibt es aber: Das Herrli ist der irische Präsident Michael D. Higgins. Und der ist gerade mitten in einem TV-Interview.

  • Artikel
  • Diskussion
© Facebook

Dublin – Ein Video des irischen Präsidenten Michael D. Higgins geht gerade in den Sozialen Netzwerken viral. Grund dafür ist aber nicht der 80-Jährige selbst, sondern sein Hund "Misneach". Dieser buhlt auf spielerische Weise um die Aufmerksamkeit seines Herrlis – vergeblich.

Auf dem Video, das das Präsidentenamt unter dem Titel "Hinter den Kulissen" auf Facebook veröffentlichte, gibt Higgins dem irisch öffentlich-rechtlichen Sender RTE ein TV-Interview. Davon hält sein sieben Monate alter Berner Sennenhund offensichtlich wenig. Der knabbert an seiner Jacke, schmiegt sich an sein Bein und legt die Pfoten auf dessen Körper. Der irische Präsident lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Anstatt Streicheleinheiten hagelt es für "Misneach" Liebesbekundungen aus dem Internet. Mit einem Schlag wird er zum Star.

📽️ Video | So stiehlt "Misneach" dem irischen Präsidenten die Show

Der Präsident ist für seine Hundeliebe bekannt. Neben Misneach (auf Deutsch "Mut") hat der 80-Jährige noch einen weiteren Sennenhund namens Bród ("Stolz"). (TT.com/foidi)


Kommentieren


Schlagworte