Tiroler Ringerin Martina Kuenz verpasste Olympia-Ticket

Nach Siegen gegen Amy Youin und Zsanett Nemeth wartete im Halbfinale die türkische Welt- und Europameisterin Yasemin Adar. Kuenz musste sich ihr jedoch geschlagen geben.

  • Artikel
  • Diskussion
Martina Kuenz kämpfte in Bulgarien um ein Olympia-Ticket.
© ÖRSV

Sofia – Ringerin Martina Kuenz hat die Qualifikation für die Olympischen Spiele verpasst. Die Tirolerin musste sich am Freitag beim Welt-Qualifikationsturnier in Sofia im Halbfinale der Klasse bis 76 kg der Türkin Yasemin Adar mit 1:10 geschlagen geben und verpasste den für das Tokio-Ticket nötigen Finaleinzug. Kuenz hatte beim Turnier der letzten Olympia-Chance im Achtelfinale Amy Youin aus der Elfenbeinküste 11:0 und im Viertelfinale die Ungarin Zsanett Nemeth 4:1 besiegt.

Sie hätte noch einen Erfolg gebraucht, um dem ÖRV das erste Olympia-Ticket zu bescheren. Am Samstag kämpfen in Griechisch-Römisch Michael Wagner (-87) und Daniel Gastl (-97) um die Olympia-Teilnahme. (APA)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte