Neonazi-Gruppe soll Anschlag in Frankreich geplant haben

  • Artikel
  • Diskussion

Straßburg – Französische Ermittler haben sechs mutmaßliche Mitglieder einer Neonazi-Gruppe festgenommen, die einen Anschlag auf eine Freimaurerloge geplant haben sollen. Wie die Nachrichtenagentur AFP am Freitag unter Berufung auf Justizquellen berichtete, wurden vier Männer und zwei Frauen bereits am Dienstag im elsässischen Département Bas-Rhin sowie im Département Doubs in Ostfrankreich gestellt. Die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft war nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

In Frankreich laufen dem Bericht zufolge mehrere Untersuchungen von Anti-Terror-Ermittlern gegen mutmaßliche Mitglieder rechtsextremer Gruppen. 2017 wurden beispielsweise Ermittlungen gegen acht Verdächtige eingeleitet; eine Gruppe wurde verdächtigt, Anschläge auf bekannte Politiker und Angehörige von Minderheiten geplant zu haben. (APA/dpa)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte