Ex-Tourneesieger Diethart arbeitet am Comeback auf der Schanze

  • Artikel
  • Diskussion
Thomas Diethart arbeitet an seiner Rückkehr in den Spitzensport.
© GEPA pictures/ Hans Osterauer

Der ehemalige Vierschanzentourneesieger Thomas Diethart arbeitet an seinem möglichen Comeback. Der 2018 nach mehreren schweren Stürzen zurückgetretene Niederösterreicher trainiert neuerdings wieder mit dem ÖSV-Team in Innsbruck, wie die Salzburger Nachrichten am Samstag berichteten. Mario Stecher, Sportlicher Leiter der österreichischen Skispringer, bestätigte die Rückkehrambitionen des 29-Jährigen.

Diethart hatte 2014 völlig überraschend die Tournee gewonnen und bei Olympia in Sotschi als Vierter von der Normalschanze nur knapp eine Medaille verpasst. Mit seinen ÖSV-Kollegen holte er aber Mannschaftssilber.

An diese Erfolge konnte Diethart nie mehr anschließen, außerdem wurde er mehrmals von Verletzungen aus der Bahn geworfen. Ein folgenschwerer Sturz im November 2017 in Ramsau führte schließlich zu seinem Rücktritt. (APA)


Kommentieren


Schlagworte