Skitourengeher in Vent 150 Meter von Lawine mitgerissen

  • Artikel
Gegen 11.35 Uhr löste sich an der Ostflanke der Weißkugel eine Lawine.
© ZOOM.TIROL

Vent, St. Leonhard im Pitztal – Ein 57-jähriger Italiener ist am Samstag in den Ötztaler Alpen von einer Lawine erfasst und etwa 150 Meter weit mitgerissen worden. Der Mann war gegen 11.35 Uhr in die Ostflanke der Weißkugel abgefahren, als sich ein Schneebrett löste und den Mann in die Tiefe zog. Der 57-Jährige wurde teilverschüttet und blieb an der Lawinenoberfläche liegen. Er wurde bei dem Unglück unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber C5 ins Krankenhaus nach Meran geflogen. Der Sohn des Verletzten – er hatte vor seinem Vater den Hang befahren – kam mit dem Schrecken davon.

Auch am Kaunergrat in St. Leonhard im Pitztal kam es am Samstag zu einem Lawinenabgang. Zwei Frauen– 33 und 35 Jahre alt – wurden beim Weg auf die Watzespitze im Bereich einer steilen Rinne von einem Schneebrett erfasst und etwa 100 Meter weit über felsdurchsetztes Gelände mitgerissen. Die beiden wurden nur oberflächlich verschüttet und konnten selbst Hilfe alarmieren. Sie wurden schließlich vom Notarzthubschrauber C1 mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Zams geflogen. (TT.com)

Zwei Frauen wurden beim Aufstieg auf die Watzespitze von einem Schneebrett erfasst.
© ZOOM.TIROL

Schlagworte