17-jähriger Mopedlenker stürzte in Neustift fünf Meter in Bachbett ab

  • Artikel

Neustift im Stubaital – Ein 17-jähriger Bursche ist am Samstag in Neustift im Stubaital mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Kleinkraftrad gegen ein Brückengeländer geprallt und knapp fünf Meter in ein Bachbett abgestürzt. Er wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung ins Krankenhaus nach Hall eingeliefert. Als Ursache für den Unfall nannte die Polizei hohe Geschwindigkeit, der 17-Jährige – der keine Lenkberechtigung besitzt – berichtete außerdem von einem Bremsdefekt.

Nach Angaben der Polizei kam der 17-Jährige in einer scharfen Linkskurve von der Fahrbahn ab und stieß mit dem Vorderrad gegen das Brückengeländer. Nachdem er im Bachbett zu liegen gekommen war, konnte der Jugendliche noch selbstständig seinen Vater und zwei Freunde verständigen, die sofort zu Hilfe eilten. Der Bursche wird wegen mehrere Verwaltungsübertretungen bei der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck angezeigt. (APA)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Schlagworte