„Im Notfall Zwischenlösungen“: Tiroler Frauenhaus durchgehend voll belegt

Im Oberland steht das erste Frauenhaus vor der Umsetzung. Die Unterkünfte für von Gewalt Betroffene reichen dennoch nicht.

  • Artikel
  • Diskussion
Frauen sind in Beziehungen oft auch Opfer von verbaler und psychischer Gewalt.
© iStock

Von Brigitte Warenski

Innsbruck – In Österreich wurden – wie berichtet – heuer bereits elf Frauen von Partnern oder Ex-Partnern getötet. Dass Frauen Opfer von tödlicher Gewalt werden, „ist eine Situation, die wir seit Jahren in Österreich kennen“, sagt Gabi Plattner, Leiterin des Tiroler Frauenhauses. Bereits 2018 wurden 37 Frauen von Männern ermordet, die in einer familiären Beziehung zu ihren Opfern standen.

Info

Das Frauenhaus Tirol ist rund um die Uhr unter +43 512 342112 erreichbar. Nähere Informationen finden Sie unter http://frauenhaus-tirol.at/


Kommentieren


Schlagworte