Zweijährige stürzte in Talstation am Stubaier Gletscher fünf Meter in Tiefe

Ein kleines Mädchen stürzte durch einen Spalt des Bodens und fiel fünf Meter in die Tiefe. Die Zweijährige musste mit dem Hubschrauber geborgen werden.

  • Artikel
(Symbolfoto)

Neustift im Stubaital – Nach einem Skitag am Stubaier Gletscher hat sich am Sonntag ein junges Mädchen so schwer verletzt, dass sie mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen werden musste. Die Eltern des Kindes fuhren mit diesem gegen 14.36 Uhr mit einer Gondel ins Tal. Beim Abgang in der Talstation lief die Zweijährige laut Polizei zur Sichtscheibe der Station unter einem Geländer durch. Dann stürzte sie zwischen einen Spalt des Bodens und der Glasfassade fünf Meter auf einen Asphaltboden.

Das Mädchen musste nach der Erstversorgung mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen werden. (TT.com)


Schlagworte