Plus

Die Kultur aus dem Dornröschenschlaf holen: Neue App für Osttirol

Der Tourismusgast in Osttirol ist hauptsächlich auf Natur- und Sporterlebnisse ausgerichtet. Eine neue App könnte die Kultur einbinden.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Archäologin, Kunsthistorikerin und Reiseführerin Elisa De Gaetani möchte den Gast in Osttirol mit der Kultur in Verbindung bringen.
© De Gaetani

Von Christoph Blassnig

Lienz – Kultur am Straßenrand erleben, das sollen in Zukunft nicht nur Touristen im gesamten Bezirk können, sondern auch Einheimische. Elisa De Gaetani lebt in Lienz, ist Archäologin und Kunsthistorikerin, engagiert sich im Kulturnetzwerk Osttirol und ist zudem als Reiseleiterin und Fremdenführerin beruflich selbstständig. „Ich komme viel herum, meist als Begleiterin von Reisegruppen, deren Teilnehmer älter sind als 60 Jahre“, sagt De Gaetani. „Ihre Schnappschüsse von den schönsten Reisezielen teilen die Teilnehmer in der Regel sofort über soziale Netzwerke mit ihren Liebsten, das Alter ist längst keine Hürde mehr“, hat die Reiseleiterin festgestellt. Es biete sich folglich an, das Mobiltelefon als Instrument für die Wissensvermittlung zu nutzen.


Kommentieren


Schlagworte