Plus

TT-Leitartikel zu Schwimmbädern: Gemeinden als Rettungsschwimmer

Einfach nur schwimmen, schwimmen, schwimmen wird auf Dauer bei den defizitären Schwimmbädern in den Tiroler Gemeinden nicht gehen. Die Kommunen sind finanziell am Anschlag, ohne regionale Lösungen drohen sie unterzugehen.

  • Artikel
  • Diskussion
Peter Nindler

Von Peter Nindler

Dem Wörgler Wave wird jetzt endgültig das Wasser abgedreht, die Stadtgemeinde wollte mit ihrem Erlebnisbad finanziell nicht untergehen. Die Situation in Wörgl steht jedoch stellvertretend für den beinahe nicht zu lösenden Konflikt, in dem sich viele Gemeinden mit ihren Bürgermeisterliften oder Schwimmbädern befinden. Sie sollen Freizeiteinrichtungen für ihre Bürger anbieten, zugleich reißen diese Infrastruktur-Angebote tiefe Löcher in die kommunalen Budgets. Und nicht selten müssen Bergbahnen gerettet werden. Tun die Bürgermeister das nicht, wallt offen Bürgerfrust auf.


Kommentieren


Schlagworte