„Ein Ort, wo jeder ins Raster passt“: Geschützte Werkstätte Tirol mit Rap-Song

Geschützte Werkstätte lässt mit Rap-Song über Menschen mit Behinderung aufhorchen.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Mit dem Lied „Leidenschaft“ zeigen die Lehrlinge der Geschützten Werkstätte Tirol, was sie alles auf dem Kasten haben.
© ueberall.GmbH

Von Eva-Maria Fankhauser

Vomp – Es ist eine Melodie, die einen sofort abholt. Ein Text, der mitten ins Herz trifft. Und doch ist es eine ungewöhnliche Kombi. Denn die Geschützte Werkstätte (GW) hat den Tiroler Rapper Mode gebeten, mit ihnen ein Lied aufzunehmen. Mitten in der Werkshalle und gemeinsam mit Menschen mit Behinderung hat der junge Rapper ein Musikvideo gedreht, das den Menschen aus der Seele spricht, Mut macht und vor allem für gute Laune sorgt.

📽️ Video | Mode: Leidenschaft feat. GW Tirol

„Für manche fühlt sich das Leben wie ein Test an, für den man nicht gelernt hat. Es zieht einen auf den Boden wie die Schwerkraft, wie schön wäre es, gäbe es eine Werkstatt – für deine Seele und deinen Körper, wo man alle Teile, die nicht funktionieren, reparieren kann. Das wär’ doch nice! Doch leider gibt es Narben, die nie wieder verheilen. Doch es gibt auch viele Menschen, die diese Erfahrung teilen – z. B. hier in meiner Nachbarschaft ist ein Ort, wo ein jeder ins Raster passt.“ – So lauten die ersten Zeilen des Liedes „Leidenschaft“. Einen Werbesong wollte Rapper Mode nie schreiben. Er will das texten, was er fühlt. Doch das Projekt mit der GW Tirol und der Agentur Überall überzeugte ihn. „Immerhin geht es um einen guten Zweck“, sagt er gegenüber der TT.

Für GW-Geschäftsführer Klaus Mair ist das Musikvideo ein wichtiger Schritt. Durch Corona und den Entfall der Berufsspionage-Tage gab es keinen Kontakt mehr zu möglichen Lehrlingen. „Daher wollten wir etwas machen, das sie trotzdem anspricht. Und da kamen wir auf diese Idee“, sagt Mair. Mittlerweile sind bei der GW 54 Bewerbungen für Lehrstellen eingegangen. Das Besondere: Heuer bietet die GW zehn neue Lehrstellen für Menschen mit Behinderung an. Für Mair ist das eine Herzensaufgabe, er rät anderen Unternehmern: „Man soll nicht darauf schauen, was ein Mensch nicht kann, sondern, was er kann. Die Kunst ist, die richtige Arbeit für einen Menschen zu finden.“

Der Song „Leidenschaft“ läuft bereits im Radio auf und ab und kommt bei den jungen Zuhörern gut an. Rapper Mode bewegt mit seinen direkten und unverblümten Worten. Und ohne es zu wollen, hat auch ihn das Projekt bewegt. „Ich habe mich so intensiv mit diesem Thema befasst, und das machte etwas mit mir“, sagt der 23-Jährige. Denn: „Wenn man liebt, was man tut, ist es Leidenschaft“, heißt es in seinem Lied.


Kommentieren


Schlagworte