Plus

Innovative Visitenkarte in Dubai: Tiroler Künstler bei Expo vertreten

Der Tiroler Künstler Thomas Medicus liefert eine Glasskulptur im Eingangsbereich zur Expo in Dubai. Die österreichischen Unternehmen sind bereits vor Ort oder wollen ihre Position im arabischen Raum ausbauen.

  • Artikel
  • Diskussion
Dieser Pavillon der Expo Dubai 2020 zeigt Solar Panels, um die Bedeutung von erneuerbarer Energie zu unterstreichen.
© AFP

Von Verena Langegger

Wien – Zum ersten Mal in der 170-jährigen Geschichte der Weltausstellung findet eine Expo in einem arabischen Land statt. Präsentieren werden sich bei der Expo 2020, die wegen Corona von 20. Oktober 2021 bis 31. März 2022 stattfinden wird, 190 Länder und Organisationen. Obwohl die Weltausstellung aufgrund der Pandemie um ein Jahr verschoben wurde, behält sie ihren ursprünglichen Namen bei.


Kommentieren


Schlagworte