Plus

Schwaz-Kapitän Wanitschek fordert: „Es muss eine Reaktion geben“

Sparkasse Schwaz Handball Tirol ist am Freitag in Bregenz bereits zum Siegen verdammt. Bei einer weiteren Niederlage wäre die Saison vorzeitig beendet.

  • Artikel
  • Diskussion
Alexander Wanitschek will bei der Schwazer Aufholjagd vorangehen.
© GEPA pictures/ Patrick Steiner

Schwaz – Nach der 25:26-(11:12)-Heimniederlage im ersten Match der Best-of-three-Viertelfinalserie ist Sparkasse Schwaz Handball Tirol am Freitag beim zweiten Spiel in Bregenz zum Siegen verdammt, denn bei einer Niederlage ist die Saison für den Grunddurchgangssieger aus Tirol vorzeitig beendet.


Kommentieren


Schlagworte