Zwei Männer bei Bränden in Mils und Reutte verletzt

Als er den Brand auf seinem Balkon löschte, verletzte sich ein 42-Jähriger an der Hand. Ein Arbeiter erlitt eine Rauchgasvergiftung, als er mit seinen Kollegen gegen ein Feuer in Mils kämpfte.

  • Artikel
Symbolfoto
© imago

Reutte, Mils bei Hall – Zweimal heulten am Freitag kurz vor Mittag in Tirol die Sirenen: In Reutte war auf einem Balkon ein Feuer ausgebrochen. In Mils bei Hall wurde die Feuerwehr zu einem Holzverarbeitungsbetrieb gerufen.

Gegen 11.45 Uhr entdeckte ein 42-Jähriger in Reutte den Brand auf seinem Balkon. Der Mann griff zum Feuerlöscher und konnte die Flammen ersticken. Dabei zog er sich laut Polizei leichte Verletzungen an der Hand zu. Die Feuerwehr Reutte führte noch Nachlöscharbeiten durch. Der Sachschaden ist erheblich. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Arbeiter erlitt in Mils Rauchgasvergiftung

Ein Hitzestau im Bereich einer Absauganlage dürfte den Brand in einem Holzverarbeitungsbetrieb in Mils ausgelöst haben. Arbeiter begannen mit der Erstbekämpfung bis die Freiwillige Feuerwehr Mils eintraf und die Flammen löschte.

Ein 33-jähriger Arbeiter erlitt eine Rauchgasvergiftung. Er wurde von der Rettung in das Krankenhaus Hall gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (TT.com)


Schlagworte