74-Jähriger erlitt in Innsbrucker Kirche einen Herzstillstand

Zu Hilfe gerufene Rettungssanitäter konnten den Pensionisten stabilisieren. Er wurde in die Klinik Innsbruck eingeliefert.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© iStockphoto

Innsbruck – Einen Rettungseinsatz gab es am Samstagabend in einer Innsbrucker Kirche: Gegen 19 Uhr erlitt ein 74-jähriger Österreicher auf der Empore der Kirche kurz nach Beginn der Messe einen Zusammenbruch mit Herzstillstand.

Der Organist, der direkt daneben war, setzte sofort die Rettungskette in Gang und führte Erste-Hilfe-Maßnahmen durch. Mehrere Rettungskräfte konnten den 74-Jährigen in der Kirche stabilisieren und in die Klinik Innsbruck einliefern. (TT.com)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Schlagworte