Plus

Bierofka: „Wenn wir gewinnen, können die anderen machen, was sie wollen“

Nach dem Kraftakt beim 2:1-Sieg in Lafnitz steht für den FC Wacker Innsbruck am Sonntag das nächste Auswärtsspiel in Steyr auf dem Terminkalender.

  • Artikel
  • Diskussion
Wacker-Trainer Daniel Bierofka will Goalgetter Ronivaldo erneut zum Torerfolg gratulieren.
© gepa

Von Wolfgang Müller

Innsbruck –„Spielen und Siegen“, bringt Atsusuhi Zaizen sein Motto als FCW-Legionär auf den Punkt. Und meint damit den achten Streich in Steyr. „Der Atsu ist ein cooler Hund“, schmunzelt Trainer Bierofka, der keine Gelegenheit auslässt, Einsatz und Willen seiner „Jungs“ hervorzuheben. Nach zuletzt sieben Siegen in Serie wollen die Schwarzgrünen mit dem nächsten Dreier in der vorletzten Runde noch näher zu den Relegationsspielen kommen.


Kommentieren


Schlagworte