Plus

Klassenzimmer an der frischen Luft: Im Freien blühen Schüler auf

Nach einem Pilotprojekt im vergangenen Jahr haben in Traiskirchen nun alle Volksschulen ein Klassenzimmer im Freien.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Volksschule Möllersdorf ist eine der Volksschulen in Traiskirchen, wo im Freien unterrichtet wird.
© Stadtgemeinde Traiskirchen

Von Manuel Lutz

Unterricht im Freien hätten vor der Coronapandemie wohl nur die wenigsten Schulen in Betracht gezogen. Denn Lehrer befürchteten oft, dass sich Kinder draußen leichter ablenken lassen. Nun scheinen diese Sorgen jedoch vergessen. Vor allem in Deutschland fordern immer mehr Politiker Schule unter freiem Himmel. „Unterricht im Freien oder die weitere Reduzierung der Lerngruppengrößen sind zu durchdenken, bevor Schulen geschlossen werden“, sagte der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg, vor ein paar Wochen der Bild-Zeitung.

Als Vorbild könnte Traiskirchen fungieren. Denn in der Stadtgemeinde in Niederösterreich ist die Schule im Freien bereits Realität. „Die Idee dafür gab es schon länger. Mit Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr haben wir mit der Umsetzung angefangen und eine Pilotschule gestartet“, erklärt Bürgermeister Andreas Babler.

Das Traiskirchener Integrationsprojekt „Garten der Begegnung“ hat die Schulbänke und Sessel für den Schulhof gefertigt. „Das war eine Win-win-Situation. So haben wir aus recycelten Paletten Möbel mit der richtigen Sitzhöhe für die Schüler anfertigen lassen“, ist Babler mit der Zusammenarbeit zufrieden.


Kommentieren


Schlagworte