Unbekannte zerstörten in Innsbrucker Wohnhäusern Schlösser der Türen

Die Unbekannten verschafften sich Zutritt zu den Wohnblöcken, indem sie sich als Mieter ausgaben. Die Polizei bittet um Hinweise.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© APA\/HERBERT PFARRHOFER

Innsbruck – Am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr läuteten zwei bisher unbekannte Täter bei den Gegensprechanlagen zweier Wohnhäuser in der Amraser-See-Straße in Innsbruck und gaben sich als Hausbewohner aus, weshalb ihnen geöffnet wurde. In Folge beschädigten sie die Schlösser der Eingangstüren, wodurch der Sperrmechanismus außer Kraft gesetzt wurde. Vermutlich dieselben Täter beschädigten bereits einen Tag zuvor gegen 16 Uhr einen Schlüsselaufbewahrungskasten in der Defreggerstraße in Innsbruck.

Täterbeschreibung:

Der erste Mann war laut Polizei rund 180 Zentimeter groß und mit einer silber-grünen Windjacke bekleidet.

Der zweite Mann war rund 170 Meter und trug demnach eine rot-blaue Windjacke. Hinweise sind an die Polizei Reichenau unter Tel. 059133/7588 erbeten. (TT.com)

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte