Katze in Axams angeschossen: Tier musste Pfote amputiert werden

In Axams hat offenbar ein Tierquäler eine Katze angeschossen. Der Tierarzt fand Metallsplitter in den Pfoten des Tieres. Schließlich musste der gesamte Vorderlauf amputiert werden.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© pixabay

Axams – Ein brutaler Tierquäler hat offenbar eine Katze in Axams attackiert. In der Nacht auf den 9. Mai, gegen 2 Uhr, lief einer Österreicherin in der Schloßgasse eine verletzte Katze zu. Die Frau übergab das Tier noch im Laufe des selben Tages einem Tierarzt. Wie sich herausstellte, war das Tier angeschossen worden.

Auf den Röntgenaufnahmen wurden unzählige Metallsplitter gefunden. Der Katze musste schließlich der linke Vorderlauf zur Gänze amputiert werden.

Wie die Polizei berichtet, ergaben bisherige Ermittlungen weder Hinweise auf den Täter, noch auf den Besitzer der Katze. Die Polizei bittet nun um Hinweise an die Polizeiinspektion Axams unter 059133 / 7111. (TT.com)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Schlagworte