Tirol

„Lange Nacht der Kirchen“ : Musik, Kunst, Gebet und ein klein wenig Protest

Freuen sich auf die „Lange Nacht der Kirchen“ (v. l.): Superintendent Oliver Dantine, Organisatorin Sabine Musenbichler, Erzpriester Aleksandar Stolic, Bischof Hermann Gletter und Walter Peer von der Wiener Städtischen.
© Diözese Innsbruck

In der „Langen Nacht der Kirchen“ öffnen heuer 40 Einrichtungen ihre Türen. Aufgegriffen werden am 28. Mai auch kirchenkritische Themen.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen