Säugling und zwei Autolenker bei Zusammenstoß in Kirchbichl verletzt

Ein Unfall in Kirchbichl forderte drei Verletzte. Ein Fahrzeuglenker wollte in die Landstraße einfahren, als der Zusammenstoß mit einem weiteren Auto passierte. Unter den Verletzten befand sich auch ein achtmonatiges Kind.

  • Artikel
  • Diskussion
Beim Unfall wurden beide Lenker, sowie ein achtmonatiger Säugling verletzt.
© ZOOM.TIROL

Kirchbichl – Am Donnerstagabend, gegen 18:30 Uhr, kam es in Kirchbichl zu einem Zusammenstoß zweier Autos, als ein Fahrzeug in die Landesstraße einbiegen wollte. Ein Säugling, sowie die beiden Lenker, erlitten dabei Verletzungen.

Eine 36-Jährige war gerade mit ihrem Pkw auf der L 212 in Richtung Langkampfen unterwegs, als ein Mann aus einer Gemeindestraße fuhr. Auf dem Beifahrersitz der Frau befand sich ihr achtmonatiger Sohn. Aus noch unbekannten Gründen kam es mitten auf der Landstraße zum Zusammenstoß.

Alle drei Beteiligten wurden beim Unfall unbestimmten Grades verletzt. Nach Erstversorgung vor Ort wurden die drei von der Rettung in das Krankenhaus Kufstein gebracht. Beide Lenker waren beim Unfall laut Polizeimeldung nicht betrunken. An den Fahrzeugen entstand ein erheblicher Schaden (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte