FPÖ kritisiert Personaldebatte: „REA Privatverein von Oberer und Salchner“

  • Artikel
  • Diskussion

Reutte – Kritik an den Vorgängen bei der Regionalentwicklung Außerfern (REA) kommt von FPÖ-Bezirksobmann Fabian Walch. Bekanntlich hatte ja der Verzicht Alois Oberers auf das Bürgermeisteramt in Reutte und die Nachfolge von Listenkollege Günter Salchner Auswirkungen auf REA, wo Oberer Obmann und Salchner Geschäftsführer waren. Salchner wollte vom Geschäftsführer zum Obmann mutieren. Dies verhinderte vorerst Sonja Ledl-Rossmann mit ihrem Antrag, die Obmannwahl zu vertagen. Fabian Walch: „Oberer und Salchner betrachten die REA offenbar als Privatverein, über den sie frei verfügen und ihre taktischen Spielchen machen können. Es gab ja überhaupt keine Notwendigkeit, Reuttes Bürgermeistersessel in dieser Eile zu übergeben. Eine reibungslose Übergabe bei REA hätte dann vorbereitet werden können.“ Nun würden ohne Verantwortungsgefühl Kollateralschäden in Kauf genommen und REA in Reuttes Gemeinderatswahlkampf hineingezogen. Die Rolle der ÖVP sei hier auch durchaus hinterfragenswert. (hm)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte