Plus

Reisen zu Pfingsten: Touristiker fürchten ein Chaos, Bund beruhigt

Zu Pfingsten könnte es zu Staus an der Grenze und bei den Teststraßen kommen, sagen Touristiker. Das glaubt der Gesundheitsminister nicht.

  • Artikel
  • Diskussion (5)
Grenzkontrollen bei der Einreise am Brenner, dafür braucht es die „3 Gs“ und eine Online-Registrierung. Auch Deutschland kontrolliert.
© Böhm

Von Anita Heubacher

Innsbruck, Wien – Hans Entner war gestern am Tegernsee unterwegs. Der Hotelier und Vorstandsvorsitzende der Tiroler Tourismusverbände hatte selbst Schwierigkeiten, nach seinem Lokalaugenschein in Deutschland wieder nach Österreich einzureisen. Die Online-Registrierung habe gehakt, erzählt Entner. Er ist Hotelier am Achensee. Die Region ist ohnehin gut gebucht. Nicht umsonst war er am Tegernsee. Denn dort müssten nach einem Corona-Cluster nun alle Hotels schließen. Eine Stornowelle dürfte die Folge sein. „Viele versuchen nun, über Pfingsten am Achensee ein Quartier zu bekommen.“


Kommentieren


Schlagworte