Küken, Kitze, Käuzchen: Babyboom im Innsbrucker Alpenzoo

Jede Menge Tierbabys wuseln in den Gehegen des Alpenzoos. Nachwuchs gibt es bei den Gämsen und Steinböcken. Aber auch bei den Vögeln sind schon viele Küken aus den Eiern geschlüpft.

  • Artikel
  • Diskussion
Nachwuchs gibt es bei den Steinböcken (oben und unten rechts) und bei den Gämsen.
© Alpenzoo

Innsbruck – Der Alpenzoo ist auch in diesem Frühjahr wieder eine große Kinderstube geworden: Die Kitze bei den Gämsen und Steinböcken schauen schon neugierig in die Welt. Auch die Baummarder haben Nachwuchs bekommen.

Fünffachen Kindersegen gab es bei den Waldkäuzen. Dazu watscheln und gackern Enten- und Hühnerküken. Sogar ein erster Bachstelzen-Nachwuchs blickt schon neugierig aus dem Nest.

Zwei der fünf jungen Waldkauze (oben links), ein Baby-Steinhendl und die Krickentenküken entdecken ihre Welt.
© Alpenzoo

Da die Jungen Ruhe und Nähe zu ihren Eltern brauchen, bittet der Alpenzoo die Besucher um Verständnis, dass teilweise Volieren gesperrt sind. Auch wird darauf hingewiesen, sich im Umfeld der Jungtiere leise zu verhalten. (TT.com)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte