Katze in Landeck mit Druckluftwaffe beschossen: Projektil blieb stecken

Die Katze eines 52-Jährigen wurde am Freitag in Stanz bei Landeck mit einer Druckluftwaffe beschossen. Das Tier wurde schwer verletzt, eine Operation steht im Raum. Die Polizei bittet um Hinweise.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© iStock

Landeck – Mit seiner verletzten Katze musste ein 52-jähriger Einheimischer am Freitag zum Tierarzt: Ein Unbekannter hatte das Tier mit einer Druckluftwaffe beschossen. Wie der Arzt feststellte, steckte das Projektil noch im Muskel zwischen den Schulterblättern. In den kommenden Tagen soll entschieden werden, ob die verletzte Katze operiert werden muss.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter Tel. 059133 / 7140 zu melden. Die Schussattacke dürfte sich in Stanz bei Landeck ereignet haben. Es handelt sich bei dem Vorfall um den Tatbestand der Tierquälerei und nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft erstattet. (TT.com)


Schlagworte