Autofahrer flüchtete in Innsbruck vor Polizei und prallte gegen Brückenpfeiler

Der 20-jährige Lenker prallte in der Luigenstraße gegen einen Brückenpfeiler und wurde verletzt. Der junge Mann besitzt keinen Führerschein.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© Rehfeld

Innsbruck – Eine Zivilstreife der Polizei versuchte gegen Mitternacht am Südring in Innsbruck ein Auto anzuhalten. Der Lenker blieb nicht stehen, sondern erhöhte die Geschwindigkeit und flüchtete in östliche Richtung. Nachdem der Wagen in der Geyrstraße zwei weitere Pkw und einen Fahrradständer touchiert hatte, prallte das Auto in der Luigenstraße gegen den dortigen Brückenpfeiler.

Der 20-jährige Lenker zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Laut Polizei besitzt der Mann keinen Führerschein und hatte das Fahrzeug seines Vaters unbefugt in Betrieb genommen. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden. (TT.com)


Schlagworte