Plus

24,4 Millionen Euro! Villen-Verkauf in Aurach schlägt alle Rekorde

In Aurach geht österreichweit der teuerste Verkauf einer Immobilie über die Bühne. Sie steht im Freiland, die neue Besitzerin entstammt einer Wohnwagen-Dynastie aus Bayern.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Um 24,4 Mio. Euro wechselt diese luxuriöse Villa im Freiland den Besitzer. Damit überflügelt Aurach den Nachbarn Kitzbühel.
© Angerer

Von Peter Nindler

Aurach – Die Gerüchteküche brodelt schon seit Wochen in Aurach, denn jetzt überflügelt der kleine Nachbarort von Kitzbühel die Gamsstadt. In Kitz wurden nämlich im Vorjahr die teuersten Immobiliendeals im Bereich Einfamilienhäuser abgeschlossen. Die Käufer blätterten 19,8 bzw. 10,5 Millionen Euro für eine standesgemäße Bleibe hin.

Doch der Auracher Luxushügel in der Kochau, wo sich u. a. auch die russische Milliardärin Jelena Baturina angesiedelt hat, stellt jetzt alles in den Schatten. Um 24,4 Millionen Euro wechselt eine Villa im Freiland den Besitzer. Es ist das teuerste Immobiliengeschäft in den vergangenen Jahren. Aber wie so oft im Bezirk Kitzbühel hat diese Geschichte viele Facetten.


Kommentieren


Schlagworte