Autofahrer fuhr in Mieming anderem Auto auf und überschlug sich

Ein 31-Jähriger hatte am Sonntag zu spät bemerkt, dass ein Autofahrer aufgrund eines Fahrradfahrers auf der Mötzerstraße bremsen musste. Trotz eines Brems- und Ausweichmanövers prallte der Lenker auf das Heck seines Vordermanns und überschlug sich daraufhin mit seinem Auto.

  • Artikel
Die Unfallstelle wurde vom Abschleppdienst und von der Feuerwehr geräumt. Für die Aufräumarbeiten wurde die L236 totalgesperrt.
© Zeitungsfoto.at

Mieming – Wegen eines Radfahrers musste ein 55-jähriger Autofahrer am Sonntagnachmittag bei der Fahrt von Mötz in Richtung Mieming auf Höhe des Parkplatzes "Locherboden" stark abbremsen. Das bemerkte ein nachfahrender 31-Jähriger zu spät und prallte mit voller Wucht gegen das Heck seines Vordermanns.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.40 Uhr auf der Mötzerstraße, als der 55-Jährige, der mit seiner 52-jährigen Gattin und seiner 27-jährigen Tochter unterwegs war, aufgrund des Gegenverkehrs den Radfahrer nicht überholen konnte. Also bremste er ab und fuhr hinter dem bergfahrenden Radfahrer her. Zur selben Zeit kam der 31-jährige Österreicher nach. Er dürfte die Verzögerung wohl zu spät wahrgenommen haben. Trotz eines sofortigen Bremsmanövers und des Versuches, nach rechts auszuweichen, prallte er mit seinem Auto auf das Heck des vor ihm fahrenden Pkw.

Durch die Wucht des Anpralls überschlug sich sein Fahrzeug und kam am rechten Straßenbankett auf dem Dach liegend zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde außerdem ein nahe der Straße parkender Pkw beschädigt. Der 31-Jährige wurde beim dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Zams eingeliefert. Die Insassen des anderen Autos blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung kam es zu einer kurzzeitigen Sperre der Mötzerstraße. (TT.com)

Der zweitbeteiligte Pkw wurde schwer beschädigt, die Insassen blieben unverletzt.
© Zeitungsfoto.at

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Schlagworte