Mountainbiker (57) stürzte in Kelchsau in Wassergraben: schwer verletzt

Der 57-Jährige hatte auf einem Schotterweg beim Talwärtsfahren aus unbekannten Gründen die Kontrolle verloren und war daraufhin in den steinigen Wassergraben gestürzt.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© pixabay

Kelchsau – Schwer mit seinem Fahrrad gestürzt ist Sonntagnacht ein Mountainbiker, der mit einem Bekannten (54) auf dem Almweg "Innerkelchsau" talwärts fuhr. Der Mann musste mit schweren Verletzungen in die Klinik Innsbruck geflogen werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 21.15 Uhr, als der 57-Jährige auf einer Seehöhe von 1320 Metern aus unbekannten Gründen auf dem Schotterweg über den rechten Fahrbahnrand hinaus geriet. Er stürzte daraufhin in einen angrenzenden mit Steinen durchsetzten Wassergraben. Dabei wurde der Mountainbiker schwer verletzt. Er musste von der Bergrettung aus dem Graben geborgen und vom Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen werden. Sein 54-jähriger Begleiter blieb unverletzt. (TT.com)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte