37-jähriger Deutscher prallte in Ehrwald mit Fahrrad gegen Baum

Der Biker war auf einer abschüssigen Forststraße von der Tuftlalm über den Fahrbahnrand hinaus geraten und gegen einen Baum geprallt. Er wurde schwer verletzt.

  • Artikel

Ehrwald – Mit schweren Wirbelsäulenverletzungen musste am Sonntag ein 37-jähriger Deutscher nach einem Fahrradunfall in Ehrwald in die Unfallklinik Murnau geflogen werden. Der 37-Jährige war gegen 20.50 Uhr allein mit seinem Fahrrad auf einer stark abschüssigen Forststraße von der Tuftlalm unterwegs.

Im Bereich „Schrofen“ kam der Mann in einer Rechtskurve über den linken Fahrbahnrand hinaus und prallte direkt gegen einen Baum. Durch den Unfall zog er sich trotz Helm und Schutzausrüstung schwere Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule zu. Nach der Erstversorgung von drei anwesenden Radfahrern, der Bergrettung Ehrwald und der Besatzung des Notarzthubschraubers „RK2“ wurde der Schwerverletzte in die Unfallklinik Murnau (D) geflogen. (TT.com)


Schlagworte