Erster Nachtzug abgefahren: Im Schlaf von Innsbruck nach Amsterdam

  • Artikel
  • Diskussion
Die ÖBB bieten ab sofort eine tägliche Nachtzugverbindung von Innsbruck über Jenbach, Wörgl, Kufstein und München nach Amsterdam an. Auch aus Wien wird die niederländische Hauptstadt angefahren.
© ÖBB/Eisenberger

Innsbruck – Gestern um 20.44 Uhr ist der erste Nachtzug der ÖBB vom Innsbrucker Hauptbahnhof mit dem Zielbahnhof Amsterdam abgefahren. „Die neue Nachtzugverbindung der ÖBB nach Amsterdam zeigt, dass der Umstieg für die Menschen vom Flugzeug auf die Bahn heutzutage wunderbar gelingen kann“, sagte Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe (Grüne), die gemeinsam mit Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi, Tirol-Werbung-Geschäftsführer Florian Phleps und ÖBB-Regionalmanager René Zumtobel den Nightjet 420 am Innsbrucker Hauptbahnhof verabschiedete. Die tägliche Nachtzugverbindung mit Zustiegsmöglichkeiten in Jenbach, Wörgl und Kufstein über München soll künftig auch Gäste aus den Niederlanden umweltfreundlich nach Tirol bringen.

Auch aus der Bundeshauptstadt Wien verkehrt seit gestern täglich ein Nachtzug nach Amsterdam. Bei der Premierenfahrt von Wien nach Amsterdam sind Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und ÖBB-CEO Andreas Matthä mit an Bord des Nightjet 40490. (TT)


Kommentieren


Schlagworte