Plus

Lieber schwarz oder mit Crema? Wie der perfekte Kaffee im Home-Office gelingt

Der Konsum von Kaffee blieb auch im Home-Office ungebrochen hoch. Kein Wunder, wirkt sich das Kultgetränk, das unter anderem aus 3000 Pflanzeninhaltsstoffen besteht, doch positiv auf den Körper aus.

  • Artikel
  • Diskussion
Ob mit Crema, schwarz, oder Milch mit nur einem Schuss Kaffee – der Österreicher trinkt im Schnitt 162 Liter Kaffee pro Jahr.
© iStock

Von Judith Sam

Innsbruck – Glaubt man der Statistik, müssen Österreicher ein ausgesprochen waches, aufgewecktes Volk sein. Schüttet sich doch im Schnitt pro Jahr jeder 162 Liter Kaffee in den Schlund. Selbst in Home-Office-Zeiten, in denen die morgendlichen Prozessionen quer durchs Büro zur Kaffeemaschine wegfielen, blieb die Zahl nicht nur stabil – der Pro-Kopf-Konsum des „Lebenselixirs“ stieg sogar um zwei Liter. Röstmeister Julian Schöpf beobachtet diesen Trend seit gut einem Jahr: „Gerade der Kaffeemaschinenverkauf hat zugelegt.“


Kommentieren


Schlagworte