Plus

Gut zu wissen: Was es bei Reisen im zweiten Corona-Sommer zu beachten gilt

Mit dem Absinken der Corona-Zahlen und dem (hierzulande langsamen) Ansteigen der Temperaturen steigt längst wieder die Lust auf den Urlaub und die nächsten Reisen. Vorbei sind die Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen jedoch noch nicht. Wir haben Tipps gesammelt, wie man dennoch möglichst entspannt planen kann.

  • Artikel
  • Diskussion
Der Sommer verspricht wieder mehr Möglichkeiten zu Reisen. Sorgenfrei wird es jedoch auch heuer nicht ablaufen.
© VALERY HACHE

Wien, Innsbruck – Immer weniger Menschen infizieren sich mit dem Coronavirus. Der Trend, der auch in Österreich derzeit herrscht, gilt für viele Länder Europas. Das lässt auf ein Ende der Pandemie hoffen und lädt wieder zu Reiseplanungen ein. Noch ist jedoch Vorsicht geboten. Der Schein kann trügen und stabil ist die Lage noch nicht. Bevor also endgültige Entwarnung gegeben werden kann, sind noch einige Dinge zu beachten.

Neben den ohnehin üblichen Regeln wie Abstandhalten, Masketragen und Handhygiene gibt es auf Reisen bezogen noch so einiges andere zu beachten. Experten des Europäischen Verbraucherzentrums Österreich (EVZ) und des Verein für Konsumenteninformation (VKI) haben Fragen und Antworten zusammengestellt. Wir haben das wichtigste für euch herausgesucht.

Worauf ist bei der Buchung einer Unterkunft zu achten?

Angesichts der immer noch ungewissen Situation ist zu empfehlen, besonders auf die Bedingungen bei kurzfristigem Rücktritt zu achten. Im Prinzip ist jede individuelle Vereinbarung möglich und diese sollte jedenfalls auch schriftlich festgehalten werden. Das gilt für jede direkte Buchung einer Unterkunft, egal ob im In- oder Ausland. Gut wäre es auch, die Anzahlung möglichst gering zu halten.


Kommentieren


Schlagworte