Pfundser Künstler Christoph File mit konzentriertem Blick auf die Heimat

  • Artikel
  • Diskussion
Der Pfundser Kunstschaffende Christoph File stellt sich mit einer Auswahl seiner Werke derzeit in der Kronburg-Galerie vor.
© Hauser

Zams, Kronburg, Landeck – Der 1967 in Pfunds geborene Christoph File ist offenbar mit mehreren Talenten gesegnet. Seit 40 Jahren als Klarinettist bzw. Saxophonist bei der Musikkapelle Pfunds tätig, begleitet ihn auch das malerische Schaffen seit einigen Jahrzehnten.

Das technische Rüstzeug holte sich File bei inzwischen mehr als 20 Malkursen bzw. Sommerakademien. Seinen persönlichen, unverkennbaren Stil hat der Autodidakt allerdings sukzessive selbst entwickelt und kultiviert. Im Rahmen seiner aktuellen Ausstellung in der Galerie Kronburg (Wallfahrtsort Kronburg bei Zams) zeigt er seine Heimatverbundenheit in den verschiedensten Techniken. Unter dem Titel „Heimat & Tradition“ sind es neben traditionellen Aquarellen auf Holz gespachtelte, plakativ angelegte Huldigungen Tirols, die ins Auge stechen. Zu sehen bis 29. Juni, täglich von 9 bis 19 Uhr.

Schauplatzwechsel: „Metamorphose“ ist der Titel der nächsten Ausstellung in Landecks Schlossgalerie, die von Samstag, 29. Mai, bis 20. Juni gezeigt wird. Zu Gast sind die Kunstschaffenden Hannah Philomena Scheiber (Malerin), Paula Ladner (Bildhauerin) sowie der Fotograf Alexander Ploner. Zum Titel „Metamorphose“ sagen die Aussteller: „Manchmal stille, fast unbemerkte und ungewollte Verwandlung, dann wieder bewusste Umgestaltung, aber immer Veränderung: Nichts kann sich dem Wandel entziehen.“ www.schlosslandeck.at (TT, hau)


Kommentieren


Schlagworte