23-Jähriger nach Sturz von Innsbrucker Innpromenade schwer verletzt

  • Artikel
  • Diskussion
Die Einsatzkräfte bei der Bergung des 23-Jährigen. Der Mann war von der Mauer gestürzt.
© zeitungsfoto.at

Innsbruck – Ein Sturz aus etwa fünf Metern Höhe löste am Wochenende einen massiven Rettungseinsatz auf der Innpromenade aus. Ein schwer verletzter Einheimischer musste in die Innsbrucker Klinik gebracht werden.

Schauplatz des Unglücks war in der Nacht zum Sonntag das Sonnendeck hinter der Innsbrucker Uni. Gegen Mitternacht saß der 23-Jährige auf der Ufermauer. „Als der vermutlich alkoholisierte Mann aufstehen wollte, hat er das Gleichgewicht verloren“, sagt Polizeisprecher Stefan Eder.

Der Einheimische stürzte fünf Meter ab und schlug auf dem felsigen Innufer auf. Schwere Kopfverletzungen waren die Folge. Die Bergung führte die Innsbrucker Berufsfeuerwehr mit dem Drehleiter-Fahrzeug durch. Auch Rettung, Polizei und ein Notarzt standen im Einsatz. Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung in die nahe Innsbrucker Klinik gebracht und stationär aufgenommen. (tom)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte