Nach Amazon-Kauf von MGM: James-Bond-Filme weiterhin im Kino geplant

„Wir sehen uns verpflichtet, die James-Bond-Filme weiterhin für das weltweite Kinopublikum zu machen", wurden die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson in einem Statement zitiert.

  • Artikel
  • Diskussion
Das neueste Bond-Abenteuer "Keine Zeit zu sterben" soll nach derzeitigem Stand im September anlaufen. Es ist der fünfte und letzte Film für Hauptdarsteller Daniel Craig.
© EON Productions

Los Angeles – Die Filme der James-Bond-Reihe sollen weiterhin im Kino gezeigt werden. Das haben die Produzenten nach der Übernahme der Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) Filmstudios durch den Online-Händler und Streaminganbieter Amazon am Mittwoch dem Branchenblatt Variety gegenüber bekräftigt. Die Abenteuer von Geheimagent 007 sind bei MGM beheimatet.

"Wir sehen uns verpflichtet, die James-Bond-Filme weiterhin für das weltweite Kinopublikum zu machen", wurden die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson in dem Statement zitiert. Das Bond-Franchise gehört zu den wichtigsten Assets von MGM, das von Amazon für 8,45 Milliarden US-Dollar (6,89 Mrd. Euro) gekauft wurde. Mit der Übernahme erhält der Online-Händler zugriff auf Rechte etlicher Filme und Serien.

Das neueste Bond-Abenteuer "Keine Zeit zu sterben" (im Original: "No Time To Die") soll nach derzeitigem Stand im September anlaufen, nachdem es aufgrund der Corona-Pandemie bereits mehrfach verschoben wurde. Es ist der fünfte und letzte Film für Hauptdarsteller Daniel Craig. Sein Nachfolger in der Geheimagentenrolle wurde bis dato noch nicht bekanntgegeben. (APA/Reuters)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte